0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Kenzari's Middle Kata - Black Box Consciousness 12"

Artikelnummer: 201410012

File under: Post-Rock / Underground. Kenzari's Middle Kata - emotionaler Post-Hardcore aus Oberbayern. Vinyl 12", millipede records, apr. 2006.

Gewicht: 0.23 kg
10,00 €
Wenige Exemplare auf Lager - schnell bestellen! Lieferzeit: 3 - 5 Tage

Kenzari's Middle Kata - Black Box Consciousness 12"

A1  no, room  (05:04)
A2  the karakuri  (03:35)
A3  radiate the endorphine II  (04:54)
A4  we like to lose the now  (02:32)
A5  romance sedated, focus far  (04:25)

B1  speaking random symbols  (02:54)
B2  R10.4  (02:26)
B3  espanys lacipyta  (02:22)
B4  tendencies of an instable medium  (03:55)
B5  when error is the idea  (04:59)

recorded during some days in fall 2005 at frozen ellache studios / aschau. inn, germany. mixed by lemmy aka jürgen klimas & andi maier, mastered by frank & ric @ ric simon studios / nuremberg, germany.
Vinyl 12", millipede records, apr. 2006.


Reviews
"Vor ein paar Ausgaben, zur Zeiten der EP namens „When Error Is The Idea“, da habe ich dieses bayerische Quartett vollmundig zu einer der aufregendsten Neuentdeckungen im modernen Hardcore hierzulande erhoben. Die Frage war, ob die Band das Niveau der früheren Songs auch auf ihrem ersten Album erreichen würde. Soviel vorweg: sie hat es erreicht. Das Artwork der CD passt so gar nicht recht zur Musik, wie ich finde, denn es rückt sie in Winkel, die düsterer sind, als sie ist. KMK entwickeln einen höllischen Drive, und der verursacht nun mal gute Laune. Schuld daran sind vor allem die wahnwitzigen Rhythmus- und Tempowechsel, die an ein hyperaktives Kind erinnern, das keinen Augenblick stillsitzen kann. Bei den Gitarren dominiert hektisches Gefrickel, das zeigt, was man mit 2 Gitarren alles anstellen kann – das kann anstrengend sein, doch da durch entfalten die Akkorde, wenn sie kommen, nur eine noch größere Wirkung. Aber allein die Rhythmusfraktion ist spektakulär genug, um jedes Eintrittsgeld zu rechtfertigen. Bei aller Liebe zum Abstrakten, zur Mathematik in der Musik, bei allem kreativen Anspruch: schon beim ersten Hören bleiben die Songs im Ohr hängen. Respekt denen, die das beherrschen. Man muß auch einfach mal sagen, KMK haben sich die richtigen Vorbilder herausgesucht. Statt sich an die Fersen, besser: Haxen glattgebügelter und totgestylter Brüllaffen zu heften, laufen im Tapedeck des Proberaums dieser Band mit Sicherheit die Platten der Nerds, die durch ihre Zurückhaltung so viel cooler sind, als die anderen. „Black Box Consciousness“ ist ein umwerfendes Debüt, das ich nur nicht mit der vollen Punktzahl bedenke, weil ich dann beim nächsten Mal die Steigerung nicht honorieren kann, die bestimmt kommt. Anders als unsere Fußballnationalmannschaft ist das hier auch international konkurrenzfähig."
Christian Meiners, OX 2006

"Yeah, das zweite Werk von Bayern’s feinster Post-Hc / Indie wasweissich Kapelle ist endlich fertig und ich muss sagen, die Platte rockt in allen Bereichen einfach nur brachial gut nach vorne. „Black Box Consciousness“ wäre wohl auch der Grösse des Genres „At the Drive-In“ würdig, denn die schräge Gitarrenarbeit des bayerischen Quartetts klingt genau so, wie Vorbilder ATDI oder auch North Of America gerne klingen. Erstaunlich ist auch, dass man nach gerade einmal 3 Jahren Bandgeschichte schon solch komplexe und vielschichtige Musik schreiben kann. Kreativ gesprochen/geschrieener Gesang trifft auf verquere, vertrackte, aber dennoch treibende Gitarren, die hier und da auch von anderen Instrumenten (Trompete usw.) und jederzeit von einem sehr kraftvollen Schlagzeugbeat unterstützt werden. Hier scheinen sich die richtigen Leute zur richtigen Zeit getroffen zu haben. Definitiv eine meiner Platten des Jahres. Eigenständig, innovativ, Kenzari’s! P.S.: Als Schmankerl kommt die Cd auch noch im schön aufgemachten Digipack daher, sehr stylo!"
Dominik Wallace, TRUESIDE 2006


Kenzari's Middle Kata:
Helli Killermann | Josef Weizenbeck | Hannes Wastl | Roland Hanisch

www.kenzarismiddlekata.com
Format
12" Vinyl
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.