0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Mongrel vs Code 4-15 - Split CD

Artikelnummer: 201010020

Split CD mit 8 Songs - je 4 pro Band. Mongrel aus Deutschland geben sich mit Code 4-15 aus Santa Barbara, USA die Ehre. Split CD, 2005

Gewicht: 0.09 kg
Wenige Exemplare auf Lager - schnell bestellen! Lieferzeit: 3 - 5 Tage

Mongrel vs Code 4-15 - Split CD

01. Mongrel - From our last Depots
02. Mongrel - Unknown Ground
03. Mongrel - Blood in my Head
04. Mongrel - Working as Planned
05. Code 4-15 - I don't wanna be like U
06. Code 4-15 - My Baby's Crazy
07. Code 4-15 - Generation Suicide
08. Code 4-15 - Broken Bottles

Mongrel recorded, mixed and mastered August 2003 at Fast Forward Studios, 85256 Vierkirchen, Germany.
Engineers: Max Krach, Gernot Krebs, Stephan Suske, René Springer
Mastered by the same guys.
Postproduction:  Michael Schmidt at Death Tone Studio, Saarlouis, Germany.
Fond Of Life Productions FOL 010, 2005, CD 


Review:
Ich kann es nur immer wieder sagen, kaum eine deutsche Punkrockband überrascht mich momentan immer wieder so sehr wie MONGREL, denn langsam aber sicher gehen die Jungs ihren Weg. In Sachen schneller, melodischer Punkrock fällt mir kaum eine andere Band hierzulande ein, die dermaßen weit ist wie die Münchner. Eigentlich fehlt jetzt nur noch der markante Punkt, an dem man sie aus der Masse der Bands sofort erkennen kann, denn dann wäre der Weg nach oben sicherlich sperrangelweit offen. Vier Songs haben sie zu dieser Split mit CODE 4-15 beigesteuert und alle vier können absolut überzeugen. CODE 4-15 stammen aus dem schönen Santa Barbara und bieten schönen, melodischen schnellen Skatepunk, der noch etwas fröhlicher ausgelegt ist als der von MONGREL, aber ohne Zweifel eine passende Kombination. Im ersten Moment ist der etwas höhere Gesang vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig, aber mit der Zeit macht gerade dieser CODE 4-15 aus, denn dadurch klingen sie nicht unbedingt wie „alle“ anderen Bands. Alles in allem eine schöne Split, denn beide Bands glänzen vielleicht nicht mit Innovation oder Hits am laufenden Band, aber sie verstehen einfach ihr Handwerk, eine Platte die das Skaterherz erfreut. Kai Wydra, wasteofmind.de



Mongrel:
Max Krach lead vox, guitar | Tobi Weber guitar, vox | Gernot Krebs bass, vox | Stephan Suske drums

myspace.com/mongrelgermany
Label
Fond Of Life Productions
Artist
Mongrel
Format
CD
►►►
Split